Rahmenprogramm

27. September 2017

  •   Empfang der KfW

       

    Die KfW lädt am Vorabend des Kongresses traditionsgemäß zu einem Empfang in ihrer Berliner Niederlassung ein. Im exklusiven Rahmen können die Kongressteilnehmer erste Gespräche in entspannter Atmosphäre führen.

    (Einladung erfolgt separat durch die KfW.)

28. September 2017

  •   Networking Reception

       

    Der fachliche Teil des ersten Kongresstages klingt mit unserer Networking Reception aus, zu der die TSI Sie herzlich einlädt. Bei einem Glas Wein oder Bier und ausgefallenen Streetfood-Ideen können Sie Gespräche des Tages vertiefen oder weitere Kontakte knüpfen. Von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr ist dann der Fahrstuhl im Aquadom für alle Kongressteilnehmer exklusiv für eine Fahrt in die DomLounge geöffnet. Erleben Sie eine phantastische Fahrt durch 1 Mio. Liter Wasser und Impressionen einer wunderschönen Unterwasserwelt!

    (Alle Kongressteilnehmer sind ohne Voranmeldung willkommen!)

  •   Exklusive Fahrt im Aquadom und Wine & Cheese Tasting im Foyer Alexanderplatz

               

    In der Zeit von 19.30 Uhr-20.30 Uhr besteht für alle Kongressteilnehmer die Gelegenheit, im Aquadom durch eine Million Liter Salzwasser und tropische Fischschwärme nach oben zu schweben – zu einem ausgedehnten 'Wine & Cheese Tasting' im Foyer Alexanderplatz ab 19.30 Uhr. Alle Teilnehmer sind ohne Voranmeldung herzlich willkommen.

  •   Weinabend Invitation only

     

    Der westliche Fortschrittsglaube hat Risse bekommen; alte Sicherheiten schwinden. Die Wahl Trumps, das Brexit-Votum, die Besetzung der Krim, die langsame Umwandlung der säkularen Türkei in eine islamische Präsidialdiktatur, die Flüchtlingsbewegungen, der um sich greifende Terrorismus - auf was können sich Menschen heute eigentlich noch verlassen? Wo gestern noch Zuversicht bestand, dass der bipolaren Weltordnung des vorigen Jahrhunderts Aufklärung, Kooperation und Vernunft folgen werden, ist heute allenthalben Zweifel und Unsicherheit zu beobachten.

    "A sea of troubles - Welt ohne Weltordnung" lautet daher auch der Titel des diesjährigen Weinabends und wir freuen uns mit Prof. Dr. Michael Stürmer einen Vortragsgast gewonnen zu haben, der zu diesem Thema so profund, umfassend und mitreißend sprechen kann wie kaum ein anderer. Der angesehene Historiker und Journalist begleitete den Umbruch der letzten fünfzig Jahre scharfsinnig und treffend in seinen Kommentaren.

    Freuen Sie sich daher auf einen einmaligen Abend mit ihm unter der Moderation des langjährigen SPD-Politiker Ludwig Stiegler, der fast dreißig Jahre, von 1980 bis 2009, im Bundestag vertreten war.


  •   Chill-out and Get-together

    Ab 21.30 Uhr können die Kongressteilnehmer den ersten Kongresstag bei einem gemütlichen "Chill-out und Get-together" mit Cocktailbar ausklingen lassen. Mit der gläsernen DomLounge des Hotels mit Blick auf die faszinierende Skyline Berlins ist dafür die passende Location schon gefunden.

    (Alle Kongressteilnehmer sind ohne Voranmeldung willkommen!)

29. September 2017

  •   Besichtigung Reichstag

    Das Reichstagsgebäude ist nur wenige Schritte vom Brandenburger Tor entfernt und gehört für jeden Berlin-Besucher zum Programm. Der Reichstag ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages. Wie kaum ein anderes Gebäude in Deutschland spiegelt er die Turbulenzen der Deutschen Geschichte seit dem 19. Jahrhundert wider. Der Evergreen. Exklusive Führung in englischer Sprache.

    (Anmeldung erfolgt nach separater Einladung, Teilnehmerzahl ist begrenzt!)

    Treffpunkt Hotel Lobby 14.30 Uhr

  •   Besuch Berliner Dom

    Der Berliner Dom, die größte Kirche Berlins, versteht sich als ein zentraler Ort der evangelischen Kirche in Deutschland. Weit über die Grenzen der Kirchengemeinde und der Stadt hinaus zieht er Jahr für Jahr viele Tausend Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an. Das Kaiserliche Treppenhaus, die Hohenzollerngruft, das Dommuseum und natürlich die Predigtkirche mit der beeindruckenden Kuppel sind einen Besuch wert. Exklusive Führung in deutscher und englischer Sprache.

    Treffpunkt Hotel Lobby 15.00 Uhr

  •   Besondere Stadtführung Berlin Mitte – zu Fuß

    Auf diesem kleinen Spaziergang durch die historische Mitte von Berlin geht es vom Berliner Dom durch den nahen Monbijoupark und die ehemalige Spandauer Vorstadt, einst Zentrum des jüdischen Lebens. Vorbei an der prächtigen Neuen Synagoge, deren goldene Kuppeln wie Tortenstückchen im Stadtbild erscheinen. Über ausgedehnte Hinterhofareale, die heutzutage viel Platz bieten für Restaurants, Boutiquen, Galerien und mehr. Die Ruine des "Kunsthaus Tacheles" sowie der Weltkriegsbunker in der Reinhardtstraße beeindrucken nach wie vor viele Besucher. Beim "Tränenpalast" am Bahnhof Friedrichstraße blicken wir in ein Zeitfenster der jüngsten Geschichte: die ehemalige Grenzkontrollstation des Zolls der DDR nach Westberlin. Bereits seit etwa 1900 war die Gegend um den Schiffbauerdamm DAS Zentrum der bürgerlichen Theaterwelt Berlins. Beim nahen "Friedrichstadtpalast" fand 1989 der erste "Runde Tisch" der Wendezeit statt. Die Museumsinsel erreichen wir über versteckte Pfade nördlich der "Humboldt-Universität". Exklusive Führung in deutscher und englischer Sprache.

    (Anmeldung erfolgt nach separater Einladung, Teilnehmerzahl ist begrenzt!)

    Treffpunkt Hotel Lobby 15.00 Uhr