TSI Kongress 2018 – Themenüberblick

Der TSI Kongress 2018 wird unter der Überschrift "TSI Kongress 2018 – Verbriefung und Asset Based Finance in Zeiten des Umbruchs" stehen.

Treffen Sie Fach- und Führungskräfte aus allen namhaften Banken, Originatoren und Arranger, internationale Investoren, Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Ratingagenturen und Beratungsunternehmen, Dienstleister sowie Vertreter der Aufsicht, Politik und Wirtschaft! Auch für Treasurer und CFOs des großen deutschen Mittelstandes gewinnt der Kongress zunehmend an Interesse. Fast 40 Diskussionsforen und Workshops sowie viele Business Events bieten umfangreiche Informationen und zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu vertiefen.

Wesentliche Themen, die die Finanzwelt und die Realwirtschaft im Frühherbst 2018 bestimmen werden, zeichnen sich bereits heute ab.

Die Umsetzung der STS-Verbriefungsregulierung – Auswirkungen auf die Verbriefungsmärkte
Das neue Regelwerk zu STS-Verbriefungen liegt vor und wird 2018/19 umgesetzt werden. Während die Anwendung des Standardansatzes in den Südländern eher Vorteile mit sich bringt, sind die Auswirkungen auf den deutschen Verbriefungsmarkt bei den einzelnen Assetklassen unterschiedlich, allerdings vor allem bei den in Deutschland stark vertretenen ABCP-Transaktionen ausgeprägt und auch bei den synthetischen Transaktionen nicht zu unterschätzen. Vor dem Hintergrund der noch kommenden Level 2- und Level 3-Regulierungen ist es sicherlich zu früh, abschließend eine Bewertung vorzunehmen, doch dürfte der TSI Kongress im Herbst 2018 genau in die richtige Zeit fallen, um hier Klarheit zu gewinnen. Bis dahin wird sich die TSI mit all ihren Möglichkeiten in die Debatte einbringen, um zu einer marktgerechten Ausgestaltung der weiteren Schritte beizutragen.

Auto-ABS – auch unter STS bedeutsam
Die Assetklasse Auto-ABS hat in den Jahren 2016/2017 als Finanzierungsinstrument weiter an Bedeutung gewonnen; zumal sich ABS-Bonds deutlich besser durch die Dieselkrise bewegten als unbesicherte Finanzierungen. Das Instrument wird auch unter den neuen regulatorischen STS-Rahmenbedingungen seine Bedeutung für die Autoindustrie beibehalten, wenngleich sicherlich noch einige Fragen zur Auslegung einiger Regulierungsanforderungen zu beantworten sind.

Neue alternative Finanzierungslösungen und ihre Auswirkungen auf Banken
CLOs, Fintechs und Kreditfonds betreiben das Kreditgeschäft; Versicherungen, Family Offices und Pensionskassen investieren in Unternehmensfinanzierungen. Einerseits entsteht Banken damit neue Konkurrenz, andererseits ergeben sich vielfältige, neue Kooperationsmodelle. Das Thema der alternativen Finanzierungen bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für "Alternative Investments" – von der Regulierung bis hin zu neuen Marktchancen. Und nicht nur bei den CLOs spielt das Instrument Verbriefung eine wesentliche Rolle.

Brexit – der letzte Akt
Im März 2019 läuft die Zeit für den Brexit-Deal der EU mit dem UK ab. Im Herbst 2018 sollte bereits absehbar sein, wie der weitere Brexit-Fahrplan aussieht. Sicherlich haben viele Finanzinstitute bis dahin bereits ihren Sitz auf den Kontinent verlegt. Doch neben der Freude über eine Stärkung des Finanzstandorts Deutschlands dürfte bis dahin auch die Betroffenheit zutage treten, die ein Brexit für die bewährten, etablierten Produktionsverbünde in der europäischen Finanzwirtschaft mit sich bringt. Und auch Verbriefungen, mit ihrem hohen Involvement von britischen Transaktionspartnern und UK-Investoren sowie den hohen Investments kontinentaleuropäischer Investoren in britische Transaktionen, sind davon betroffen.

Zinswende und Stabilität in Europa
Auf den ersten Blick läuft es in Europa rund. Das Wachstum kehrt zurück, die populistische Gefahr scheint abgewehrt und die Kapitalmärkte eilen von einem Rekord zum anderen. Doch tiefer geblickt sind die alten Themen – wie hohe Staatsverschuldung, unglückselige Verbindung von Bank- und Staatsrisiken, Produktivitätslücken zwischen den Ländern – nicht überwunden, wie nicht zuletzt die permanente Diskussion um das NPL-Problem in Italien zeigt. Sind Europas drängende Herausforderungen nur aufgeschoben, aber nicht aufgehoben? Was wird vor diesem Hintergrund die anstehende Zinswende bringen?

Green Finance – ein Thema nimmt Fahrt auf
Noch vor kurzem war es nur ein Randthema. Doch inzwischen ist Green Finance in aller Munde. Klima- und Umweltfragen haben auch den Finanzierungsmarkt erreicht und stellen auch hier Anforderungen an Nachhaltigkeit und Social Responsibility. Neben Green Bonds kamen 2017 auch einige Green ABS Bonds und sogar Green Synthetic ABS Bonds auf den Markt und man kann davon ausgehen, dass wir in 2018 mehr davon sehen werden.

Digitalisierung und neue Paradigmen
Digitalisierung, Blockchain, E-Mobilität – die Industrieländer stehen gleich vor mehreren disruptiven Paradigmenwechseln. Diese machen nicht Halt vor der Finanzindustrie und ihren Prozessen, verändern aber auch die damit verbundenen Risikobewertungen und -einschätzungen grundlegend. Von daher lassen sie sich kaum von den Finanzthemen trennen. Im kommenden TSI Kongress werden wir den damit verbunden Fragen für die Finanzindustrie tiefer nachgehen - und dies nicht nur beim traditionellen Weinabend.

TSI Congress 2018 ... where the community meets!