Rahmenprogramm

Abendveranstaltung der KfW Bankengruppe

Die KfW Bankengruppe lädt am Vorabend des Kongresses (30. September 2008, ab 19.30 Uhr) zu einem Empfang in der Berliner Repräsentanz der KfW Bankengruppe ein. Im exklusivem Rahmen können die Kongressteilnehmer erste Gespräche in entspannter Atmosphäre führen und sich auf die kommenden Kongresstage einstimmen.

Abendveranstaltung der KfW Bankengruppe:
30.09.2008 ab 19.30 Uhr

(Einladung erfolgt separat durch die KfW Bankengruppe.)

Abend-Kolloquium "Wein und Wissenschaft"

Welche Auswirkungen hat die Finanzmarktkrise für die wissenschaftlichen Paradigmen? Ist die aktuelle Finanzkrise die Widerlegung der Lehre der neoklassischen Finanztheorie einer staatsfreien, marktwirtschaftlichen Selbstregulierung der Kredit-und Kapitalmärkte? Diesen Fragen wollen wir - begleitet von ausgewählten deutschen Barriquerotweinen - im Gespräch mit Prof Dr. Jan-Pieter Krahnen, Lehrstuhfür Kreditwirtschaft und Finanzierung an der Goethe Universität in Frankfurt/Main und Prof. Dr. Bernd Rudolph, Vorstand des Instituts fürKapitalmarktforschung und Finanzierung an der Ludwig-Maximilians-Universität München nachgehen.

Durch den Abend moderiert Herr Klaus-Friedrich Otto, Herausgeber der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen".

Abend-Kolloquium "Wein und Wissenschaft":
01.10.2008 ab 20.45 Uhr

(Begrenzte Teilnehmerzahl, persönliche Einladung)

Politikerfrühstück

Der zweite Kongresstag beginnt um 7.45 Uhr mit dem Politikerfrühstück. Ludwig Stiegler, MdB und stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD, stellt sich den Fragen der Kongressteilnehmer zur Rolle der Politik vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse auf den Kapitalmärkten. Dr. Michael Weller, Partner bei Clifford Chance, moderiert die Diskussion.

Politikerfrühstück: 2.10.2008, 7.45 Uhr
(Begrenzte Teilnehmerzahl, separate Anmeldung erforderlich.)

Rundfahrt auf der Spree

Am Nachmittag des 2. Oktober bieten Baker & McKenzie und die TSI ein Highlight der anderen Art: Berlin vom Wasser aus. Ab 15.30 Uhr können die Teilnehmer zwei Stunden lang eine Rundfahrt auf der Spree genießen und den Charme Berlins entdecken! Beginnend am Berliner Dom, vorbei an der Museumsinsel, gefolgt vom imposanten Regierungsviertel mit Reichstagsgebäude und Bundeskanzleramt über den futuristischen Hauptbahnhof bis hin zum berühmten Tiergarten und Schloss Bellevue führt der Weg an diesem Tag. Mit Kaffee und Kuchen ist für das leibliche Wohl der Passagiere gesorgt.

Im Anschluss sind die Teilnehmer zu einem Stehempfang an der Spree eingeladen.

Rundfahrt auf der Spree: 2.10.2008, 15.30 Uhr
(Begrenzte Teilnehmerzahl, separate Anmeldung erforderlich.)

Besichtigung des Reichstages

Parallel zur Rundfahrt auf der Spree steht ab 15.00 Uhr die Besichtigung des Reichstages auf dem Plan. Nach einer kurzen Begrüßung durch Leo Dautzenberg, MdB und Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Finanzausschuss werden Sie bei einer einstündigen Führung durch den Symbolbau für die Geschichte Deutschlands die faszinierende Architektur dieses Bauwerkes aus nächster Nähe erleben.

Im Anschluss laden Clifford Chance und die TSI die Teilnehmer noch zu einem Stehempfang an der Spree ein. Herr Dautzenberg wird für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen.

Besichtigung des Reichstages: 2.10.2008, 15.00 Uhr
(Begrenzte Teilnehmerzahl, separate Anmeldung erforderlich.)

Family and Friends Day - Berlins Museen

Für Teilnehmer, die die Möglichkeit zu einem verlängerten Wochenende nutzen möchten, hält die TSI ein besonderes Event bereit: Mit Familie und Freunden kann an einer Tour durch die Berliner Museen teilgenommen werden. In der Alten Nationalgalerie, im Pergamonmuseum und im Deutschen Historischen Museum finden exklusiv für die Kongressteilnehmer gebuchte Führungen von je 90 Minuten statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Museen auf eigene Faust intensiver zu erkunden. Einen runden Abschluss bildet der abschließende Mittagssnack von 14.00 bis 15.00 Uhr auf der Museumsinsel.

Family and Friends Day: 3.10.2008, 10.00 Uhr
(Begrenzte Teilnehmerzahl, separate Anmeldung erforderlich.)